TraVEL


Lissabon - Da geht's immer nur bergauf

Wenn ich reisen gehe und ganz speziell wenn ich Städte erkunde, dann mache ich das so weit es geht immer zu Fuß. Ich schau mir im Vorfeld grob die Gegebenheiten an und merke mir markante Punkte. Die Art der Erkundung führt bei mir zwangsläufig dazu, dass ich irgendwann nicht mehr so richtig weiß wo ich bin. Dadurch habe ich allerdings Gegenden von Lissabon gesehen, die nicht unbedingt auf den Touristenrouten liegen. Was mir immer sehr gut gefallen hat, waren die kleinen Cafes in denen sich fast nur Einheimische aufhielten. Ein, zwei Tassen des unfassbar guten Kaffees mit einem süßen Stückchen mussten schon sein. Im Zweifelsfall auch zwei mal am Tag, denn Lissabon ist recht hügelig und da braucht man Energie. Wenn ich ein weiter entferntes Ziel angestrebt habe, war das Dank des echt gut ausgebauten U-Bahn Netzes locker machbar. Ende Mai ist eine gute Jahreszeit um Lissabon zu besuchen. Es ist nicht zu warm aber auch nicht zu kalt. Baden war ich natürlich auch. Im Atlantik und der ist bekanntermaßen nicht das wärmste Gewässer. Den Ausflug Richtung Strand will ich nicht missen, kann man ihn doch super einfach via Bahn erreichen. Viel Spaß in Lissabon.